Dirndl "Made in Bavaria"

"Sophia, warum lässt du deine Dirndl nicht im Ausland nähen?" 

Diese Frage bekomme ich des öfteren gestellt und die Antwort ist jedes Mal die selbe: Ich benötige Vertrauen zur Schneiderei und die nötige Kompetenz, um meinen Kundinnen gewährleisten zu können, dass sie ein qualitativ hochwertiges Produkt bei mir erwerben können. Und in meinen Augen funktioniert das nur, wenn ich als Designerin immer greifbar in Produktionsfragen bin.

Bis zu drei Mal die Woche fahre ich, bevor ich meinen Laden in Passau aufschließe, in die Produktionsstätte der VARIASOPHIA Dirndl. Dort unterhalte ich mich mit den Näherinnen, mit den Damen vom Zuschnitt und mit der Produktionsleitung über anstehende und bereits vergangene Kollektionen. Mit der Schnittmacherin werden neue Schnitte kreiert und über die ersten Musterteile wird diskutiert. 

Dieser Prozess gehört zu meinem Arbeitsalltag genauso dazu, wie das Designen neuer Dirndl.

Eine Herstellung im Ausland wird für mich also auch künftig nicht in Frage kommen. Da der Schnitt der Variationsdirndl etwas komplizierter ist als ein handelsüblicher Dirndlschnitt, brauche ich einen zuverlässigen Partner, auf den ich mich zu 100% verlassen kann. Diesen Partner habe ich hier im schönen Niederbayern gefunden.

Hier habt Fragen zur Herstellung der VARIASOPHIA Dirndl? Schreibt hier gerne in die Kommentare. Ich freue mich über jeden, der neugierig ist :)

Eure Sophia.

 

 

 

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.